Sparkasse Donauwörth


196 Jahre Finanzkompetenz, jede Menge gesellschaftliches Engagement

Hätten Sie’s gewusst? Die Sparkasse Donauwörth gibt es bereits seit dem Jahr 1823. Mit heute 256 Mitarbeitern, darunter 15 in Ausbildung, ist sie eine der Top-Adressen im Landkreis – wenn´s um Geld geht sowie um Qualität bei der Aus- und Weiterbildung, in Sachen Familienförderung und soziales Engagement.

„Die Sparkasse Donauwörth förderte allein im Jahr 2018 das Gemeinwohl mit einer Summe von rund 215.000 Euro“, berichtet Dieter Schinko, Bereichsdirektor Personalwesen der Sparkasse Donauwörth. „Allein 35.000 Euro kamen der Bildung zugute. Davon profitieren insbesondere gemeinnützige Vereine und Organisationen in unserem Geschäftsgebiet.“ Diese erhielten Zuwendungen aus Spenden, Erträgnisse aus den sparkasseneigenen Stiftungen und Finanzmittel für verschiedene Sponsoringmaßnahmen. Eines der bekanntesten sozialen Bildungsprojekte in der Region ist „JeKi – jedem Kind ein Instrument“: Seit 2007 engagiert sich die Sparkasse Donauwörth federführend dafür, dass Grundschulkinder Blockflöten erhalten und über einen Kooperationspartner der Sparkasse Donauwörth weitere Instrumente kennenlernen und ausprobieren dürfen. Eine bewährte musikalische Grundausbildung – so wächst Freude an der Musik und manches Kind entpuppt sich als Talent.

Mal musizieren, mal kicken, mal ein Leben retten

JeKi bedeutet: Rund 500 Erstklässler erhalten jedes Jahr eine Blockflöte geschenkt, lernen im Musikunterricht die Noten sowie erste Lieder zu spielen. In der zweiten Klasse dann entdecken alle in einem „Instrumentenkarussell“ E-Piano, Akkordeon, Saxophon, Querflöte, Trompete, Schlagzeug und noch mehr. Wer sich für ein Instrument begeistert, hat die Chance, preisgünstige Unterrichtsstunden in einer nahegelegenen Musikschule oder bei einem Musikverein zu nehmen. Ein niederschwelliges Angebot, das schon Tausende von Kindern fürs Musizieren begeistert hat. Dafür schloss die Sparkasse Donauwörth 13 Kooperationsvereinbarungen mit Grundschulen, Kommunen, Musikvereinen, Musikschulen und dem Staatlichen Schulamt.

Fußballvereine, Obst- und Gartenbauvereine, Kunst- und Kulturschaffende und viele, die ehrenamtlich Gutes tun, können auf die Unterstützung der Sparkasse Donauwörth zählen, aber auch lebensrettende Projekte für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) gehören dazu. Die Sparkasse Donauwörth spendete in den letzten Jahren zur Finanzierung verschiedener Typisierungsaufrufe im Landkreis rund 18.000 Euro, an denen sich bisher 7.255 Schüler in die DKMS-Spenderdatei aufnehmen ließen und 125 davon „genetische Zwillinge“ wurden, also passende Spender für Menschen mit lebensbedrohlichen Bluterkrankungen. Ein Engagement, das Leben retten kann.

Individuelle Lösungen für Familienmenschen

Für die Jugend da zu sein, ist bei der Sparkasse Donauwörth jedoch nicht nur ein Teil des sozialen Engagements nach außen, sondern prägt auch die Haltung nach innen. Familienfreundlichkeit wird hier großgeschrieben, darum freuen sich die Mitarbeiter über vielseitige Möglichkeiten zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung. „Aktuell sind 87 Mitarbeiter in einem Teilzeitarbeitsverhältnis mit unterschiedlichsten Modellen“, verrät Dieter Schinko und ergänzt: „Wir haben das Ziel, individuelle Lösungen, die im Einklang mit der Erfüllung unserer Aufgaben liegen, zu finden.“

Ein guter Start plus viele Gelegenheiten zur Weiterbildung

Ein drittes Feld, auf dem die Sparkasse Donauwörth Außergewöhnliches bietet, ist das der Aus- und Weiterbildung. Zusammen mit der Sparkassenakademie und der Sparkassenhochschule bietet sie viele berufsbegleitende Lehr- und Studiengänge an. Für jeden gibt es interne Seminare, die die Qualität der Ausbildung sichern. In der Sparkassenakademie Landshut können Bankkaufleute sich zudem unter anderem zu Fachwirten für Kundenberatung (KBL), zu Bankfachwirten S und Sparkassenbetriebswirten weiterqualifizieren. Das duale BWL-Studium mit der Fachrichtung Bank ist mit Vorlesungen an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) am Standort Ravensburg möglich. Klar, dass die Sparkasse Donauwörth ihre weiterbildungswilligen Mitarbeiter unterstützt. Dazu gehört, dass sie für Fortbildungen freigestellt werden – mit der Sicherheit, dass ihr Arbeitsplatz auf sie wartet.

Kein Wunder, dass die Mitarbeitenden sich da wohl fühlen. Das spürt auch, wer hier eine Beratung in Anspruch nimmt und sich Angebote zum Beispiel zur Kontoführung, zu Versicherungen, Vermögensbildung, Altersvorsorge oder Immobilienfinanzierung einholt. Eine anonymisierte Mitarbeiterbefragung brachte der Sparkasse Donauwörth unter anderem folgendes Feedback ein: „Wir schätzen, dass der Mitarbeiter als Mensch, nicht als Nummer gesehen wird.“ – „Wir haben ein sehr gutes Betriebsklima und die Mitarbeiter werden wertgeschätzt.“ – „Das Aus- und Fortbildungsprogramm kann individuell auf die Situation des Mitarbeiters angepasst werden und deckt alle meine Bedürfnisse ab.“ Ein echter TOP Arbeitgeber DONAURIES eben.

Diese positiven Aspekte wirken sich auch auf die hohe Qualität in der Kundenberatung aus. So sind die Mitarbeiter besonders stolz darauf, dass ihrer Sparkasse im Jahr 2019 bereits zum elften Mal das Prädikat „1VORAUS-Sparkasse“ für hervorragende Kundenbewertungen und Vertriebsleistungen verliehen wurde. Damit zählt die Sparkasse Donauwörth zu den besten Sparkassen in Bayern und Deutschland. „So ein Erfolg ist nur möglich, wenn alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am selben Strang ziehen, mit Engagement und Leidenschaft für unsere Kunden arbeiten und die vielfältigen Aufgaben einer Sparkasse lösen“, so Sparkassendirektor Johann Natzer.


Kontaktdaten

Sparkasse Donauwörth

Reichsstraße 31/33
86609 Donauwörth

Telefon: 0906 781-0
Fax: 0906 781-164
E-Mail: info@spk-don.de
Internetseite: www.spk-don.de


Zurück