ROKO GmbH


Leben mit Handicap hat viele Gesichter, Inklusion ebenfalls

Immer mehr Erwachsene leben mit einer chronischen psychischen Erkrankung, wollen arbeiten, geraten jedoch an oder über ihre Grenzen. Oder sie bekommen erst gar keine Chance auf eine Einstellung, wenn Arbeitgeber von ihrer Erkrankung mitbekommen. Schwer auf dem Arbeitsmarkt haben es auch Menschen mit geistigen und/oder körperlichen Einschränkungen. Die ROKO GmbH mit Sitz in Asbach-Bäumenheim nimmt das nicht einfach hin, sondern sie engagiert sich dafür, dass sich das ändert.

Als gemeinnütziger Dienstleistungsbetrieb der Lebenshilfe Donau-Ries, der Lebenshilfe Dillingen und der Gemeinde Asbach-Bäumenheim fördert die ROKO GmbH die Beschäftigung von Menschen mit psychischen Erkrankungen. Und sie betreibt unter anderem die CAP-Märkte in Nördlingen und Lauingen: Lebensmittelmärkte mit frischen, leckeren Snacks aus der hauseigenen Schnippelküche. Hier finden Frauen und Männer mit und ohne chronische Erkrankungen und daraus resultierenden Behinderungen Jobs. Wo nötig, erhalten sie Unterstützung, damit das Berufsleben Freude macht und niemanden überlastet. Zudem betreibt die ROKO GmbH drei Werkstätten und ein Café in den Landkreisen Donau-Ries und Dillingen.

Viele Berufe, viel Entwicklungsmöglichkeiten

„Was mir die Arbeit bei ROKO bedeutet? Dass ich mein eigenes Geld verdienen kann, nicht auf staatliche Leistungen angewiesen bin und dass auf mein Befinden Rücksicht genommen wird“, schreibt ein Produktionshelfer aus Asbach-Bäumenheim an seine Arbeitgeber. „Ich finde es gut, einen geregelten Tagesablauf zu haben!“, ergänzt er. Weil jeder andere Talente und Vorlieben hat, gibt es bei den Arbeitsplätzen der ROKO GmbH Auswahl: Handwerklich Geschickte finden in den Werkstätten Arbeit, Kundenorientierte im Verkauf, Koch- und Zubereitungsfans in der Küche. Die Mitarbeiter der Werkstatten arbeiten hauptsächlich im Bereich der Kabelkonfektion, Papierkonfektion, Metallbearbeitung und im Recycling. Wer zupacken kann und gern in Bewegung ist, findet in der Garten- und Landschaftspflege Gelegenheit dazu.

Aktuell sind 66 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Alter zwischen 19 und 70 Jahren Im Landkreis Donau-Ries bei der ROKO GmbH dabei. Insgesamt hat die ROKO GmbH 136 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wer neu dazukommt, schätzt neben der Vielfalt vor allem die soziale Kompetenz. Erwähnenswert ist die Kooperation mit der Volkshochschule Nördlingen: Im Rahmen des VHS-Programms sind Menschen mit und ohne Handicap regelmäßig hinter die Kulissen des CAP-Marktes Nördlingen eingeladen und erleben hautnah in der Schnippelküche mit, wie die Stimmung vor Ort ist. Dort ist zu spüren, mit wie viel Liebe ihre Salate, Quarkspeisen und anderen Snacks zubereitet werden.

Umwelt und Azubis im Fokus

Neben dem Sozialen wird das Umweltbewusstsein bei der ROKO GmbH großgeschrieben. So sind inzwischen energieeffiziente, langlebige LED in den Nördlinger CAP-Markt eingezogen und haben die früheren Beleuchtungslösungen ersetzt. Statt Plastiktüten gibt es nun zudem Papiertüten.

Die Mitarbeiter machen gerne mit, wenn sich etwas verändert. Warum? „Die Arbeit macht Spaß“, betont ein Produktionshelfer. „Ich bin sehr gerne zum Arbeiten hier“, ergänzt ein Kollege. „Ich finde es auch sehr gut, dass es eine solche Firma für Menschen mit psychischen und körperlichen Problemen gibt“, schiebt er hinterher.

Vielen ebnet die ROKO GmbH den Weg ins Berufsleben – sie bildet Menschen mit und ohne Handicap auch aus.

Das Unternehmen blickt auf eine 24-jährige Unternehmensgeschichte zurück. Vier Jahre nach der Gründung, 1999, begann die Geschichte der CAP-Märkte, die sich inzwischen bundesweit finden. CAP kommt von Handicap, denn unter den Mitarbeitern leben viele mit einer Lernbehinderung. 2007 eröffnete das Team der ROKO GmbH den ersten CAP-Markt in Nördlingen, später folgte der CAP-Markt in Lauingen. Besonders an beiden ist nicht nur die Vielfalt an frischen Backwaren, Metzgereiangebot, Dingen für den täglichen Bedarf und Geschenkartikeln. Ungewöhnlich ist auch, dass die Kundschaft ebenfalls Unterstützung erfährt, wenn sie z.B. nicht gut zu Fuß ist: Auf Wunsch wird der Einkauf gegen einen geringen Aufpreis nach Hause geliefert. Barrierefreiheit wird groß geschrieben im CAP-Markt. Dafür wurde die ROKO GmbH mit dem Signet "Bayern barrierefrei" 2019 ausgezeichnet.

Hier gehören alle dazu

Die Kunden der CAP-Märkte und der anderen Services der ROKO GmbH können sich ein Leben ohne diesen TOP-Arbeitgeber DONAURIES gar nicht mehr vorstellen. Und was sagen die Mitarbeiter? Auch die folgenden Lobesworte stammen aus der Produktionsstätte Asbach-Bäumenheim: „Ich kann in der Firma meine sozialen Kompetenzen stärken!“ – „Die Arbeit bedeutet, dass ich mir mein Essen, Auto, meine Wohnung leisten kann. Und es ist ein sicherer Arbeitsplatz.“ – „Ich freue mich, dass ich etwas leisten kann.“


"Mehr Freude. Mehr Familie. Mehr Ich. Mein Lebensmittelpunkt."

Anna Ebermayer, Auszubildende zur Verkäuferin, ROKO


Galerie

Kontaktdaten

ROKO GmbH

Bürgermeister-Müller-Straße 19
86663 Asbach-Bäumenheim

Internetseite: www.rokogmbh.de

Ansprechpartner



Stefan Heilbronner
Telefon: 09081 78995-14
E-Mail: info@rokogmbh.de

Zurück