Diakonie Donau-Ries gGmbH


Im Hier und Heute helfen, die Zukunft im Blick

Was die Diakonie Donau-Ries gGmbH zum TOP Arbeitgeber DONAURIES macht

Wertvoller denn je: arbeiten im Gesundheits- und Sozialwesen. Bei der Diakonie Donau-Ries gGmbH, dem seit 2018 bestehenden Zusammenschluss von fünf Diakonievereinen, setzen sich aktuell 276 Mitarbeiter*innen für ihre Mitmenschen ein.

Das Haus der Kirche mit dem Sitz der Beratungsdienste und der Verwaltung steht in Nördlingen. Hier bieten die Mitarbeiter*innen vorwiegend Beratung, Therapie, Hilfe und Informationen zu allen sozialen Fragen an. In den Diakoniestationen in Deiningen, Donauwörth und Nördlingen Herkheim befinden sich die ambulanten Dienste der Kranken- und Altenpflege. Die Diakoniestation Oettingen-Nordries schließlich beherbergt den ambulanten Dienst der Kranken- und Altenpflege und ergänzt sich mit der Tagespflege für Senioren im Evangelischen Gemeindehaus in der Nördlinger Straße.

In sieben verschiedenen Berufen arbeiten die Mitarbeiter*innen, fünfzehn der 276 sind Azubis. Zwischen 17 und beachtlichen 78 Lebensjahren sind sie alt, viele können auf eine jahrzehntelange Betriebszugehörigkeit zur Diakonie zurückblicken. Jedes Jahr feiert man hier 10-, 20- und immer wieder auch 30-jährige Dienstjubiläen.

Die Tür weit offen für den beruflichen Nachwuchs

Viele junge Leute lernen die Diakonie als Praktikant*innen näher kennen. Hier können sie teils die zum Studium der Sozialen Arbeit benötigten Praktika in verschiedenen Arbeitsbereichen absolvieren. Auch im Freiwilligen Sozialen Jahr oder Bundesfreiwilligendienst schnuppern viele erstmals Diakonie-Luft – hinterher geben viele die Resonanz zurück, dass sie in ihrem Dienst „unheimlich viel gelernt“ und sich in ihrer „Persönlichkeit deutlich weiterentwickelt“ haben. Für die Ausbilder*innen ist dies ein Anlass zu Stolz und Freude und ein Ansporn, diesen Weg weiterzugehen.

Den Nachwuchs auszubilden und zu fördern, genießt bei der Diakonie Donau-Ries eine hohe Priorisierung. Die Ausbilder*innen sehen es als ihre Aufgabe, alle Azubis und Praktikant*innen sowohl im pflegerischen als auch im kaufmännischen Bereich individuell zu betreuen und intensiv zu begleiten. Azubis wie Absolventen profitieren von Weiterbildungsmöglichkeiten mit individuellen Budgets.

Soziales Engagement auch in anderen Bereichen

Der Leitsatz der Diakonie Donau-Ries lautet: „Zuwenden, wenn andere sich abwenden“. Und so ist allen die Beratung, Betreuung und Begleitung von hilfe- und ratsuchenden Menschen ein Herzensanliegen. Zusätzlich unterstützt die Diakonie Donau-Ries regionale soziale Projekte, wie zum Beispiel das Projekt Fairtrade-Stadt Nördlingen. Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und der faire Handel stehen dabei im Mittelpunkt.

In den eigenen Häusern und der Dienstwagen-Flotte spielt der Umweltschutz ebenfalls eine große Rolle. Einige Beispiele: Seit der Einführung von Elektrofahrzeugen konnte der CO2-Ausstoß der Fahrzeugflotte der Diakoniestation Nördlingen in Herkheim um rund ein Drittel reduziert werden. Hierzu wurde eine Photovoltaik-Anlage mit Speichersystem installiert. Aktuell bekommt auch die Diakoniestation in Deiningen eine PV-Anlage und Elektrofahrzeuge.

Für Menschen in Nöten und die Mitarbeiter da

Im Zentrum aller Bemühungen steht immer wieder: der Mensch. Das gilt nicht nur für die Patient*innen und Klient*innen, sondern auch für alle im Diakonie-Team. „Wertschätzung zu bekommen und sich gehört zu fühlen“ – diese Erfahrung schätzen die Menschen. In gesundheitlich oder auch persönlich schwierigen Zeiten können die Mitarbeiter*innen auf Verständnis und Unterstützung durch die Diakonie Donau-Ries zählen. Eine Beschäftigte kommentierte das so: „An den Arbeitsplatz zurückzukommen, zum Beispiel nach längerer Krankheit, ist wie heimkommen.“ Menschen, die kurzfristig in anderen Unternehmen beschäftigt waren und zurückkehrten, äußern immer wieder, „Heimweh nach der Diakonie“ gehabt zu haben.

Fürsorglich innerhalb des Teams, fürsorglich nach außen – so möchte sich die Diakonie Donau-Ries zeigen. All das macht sie zu einem echten TOP Arbeitgeber DONAURIES.


Ich kann hier bei der Diakonie Donau-Ries meinen Traumberuf erlernen, der mir täglich neue Begegnungen mit vielen unterschiedlichen Menschen bietet. Tolle Kolleginnen und Kollegen und ein gutes Arbeitsklima ermöglichen es mir, meine Talente voll zu entfalten und Schritt für Schritt Verantwortung zu übernehmen.

Christine Herrling, Auszubildende zur Altenpflegerin


Galerie

Kontaktdaten

Diakonie Donau-Ries gGmbH

Würzburger Str. 13
86720 Nördlingen

Telefon: 09081 29070-0
Fax: 09081 29070-70
E-Mail: dw@diakonie-donauries.de
Internetseite: www.diakonie-donauries.de

Ansprechpartner



Johannes Beck
Telefon: 09081 29070-0
E-Mail: dw@diakonie-donauries.de

Zurück