WfV DONAURIES blickt auf 2021 zurück

Am 24. November führte der Wirtschaftsförderverband DONAURIES e. V. seine jährliche Mitgliederversammlung durch. Auch in diesem Jahr fand die Veranstaltung online als Videokonferenz statt.

„Natürlich ist es sehr schade, dass wir unsere Mitgliederversammlung auch dieses Mal nicht wie gewohnt durchführen können“, bedauert Landrat Stefan Rößle, Vorsitzender des Vereins. „Wir haben mit dem Online-Format aber bereits letztes Jahr sehr gute Erfahrungen gemacht und es freut mich sehr, dass auch dieses Mal wieder so viele Mitglieder und Markenpartner zugeschaltet sind.“, betont Landrat Rößle.

Für die Geschäftsstelle des Wirtschaftsförderverbandes DONAURIES ist die Mitgliederversammlung eine gute Gelegenheit, allen Markenpartnern und Mitgliedern über Projekte, Marketing-Aktivitäten, Neuerungen im Verein und Finanzen zu berichten und einen Jahresrückblick zu geben. Auch im Jahr 2021 konnte der Wirtschaftsförderverband DONAURIES zahlreiche Projekte und Aktionen realisieren.

Eines dieser Projekte war die DONAURIESER Plakataktion im Juli 2021. In Zusammenarbeit mit den Donau-Rieser Kommunen und Markenpartnern wurden an mehr als 30 Standorten im Landkreis Großflächenplakate aufgestellt, um für die Region und die regionale Wirtschaft zu werben.

Daneben unterstützte der Wirtschaftsförderverband DONAURIES e. V. auch wieder zahlreiche Vereine und Kulturveranstaltungen im Rahmen von Sponsoring-Aktivitäten. Auch Veranstaltungen, die nicht wie geplant stattfinden konnten, wurden dabei finanziell unterstützt.

Ebenfalls im Sommer 2021 ließ der Wirtschaftsförderverband DONAURIES im Sommer 2021 die Marke DONAURIES im Rahmen von vier Untersuchungen innerhalb und außerhalb des Landkreises evaluieren. Die Untersuchungsergebnisse zeigten deutlich, dass sowohl Bürgerinnen und Bürgern, als Unternehmen, Kommunen und Institutionen den Landkreis Donau-Ries sehr positiv wahrnehmen und die hohe Lebens- und Standortqualität der Region schätzen.

Seit 2016 verleiht der Wirtschaftsförderverband das das Label TOP-Arbeitgeber DONAURIES, so auch dieses Jahr. Dabei erhielten 18 Unternehmen, Kommunen und Institutionen aus dem Landkreis den Arbeitgeberpreis. Unternehmenskultur und wie Betriebe und Einrichtungen diese aktiv und nachhaltig leben, stehen im Fokus der Auszeichnung. Mittlerweile mehr als 70 Unternehmen im Landkreis tragen das Label.

Ein weiterer wesentlicher Bestandteil der Mitgliederversammlung im Wirtschaftsförderverband ist auch immer die Beschlussfassung über den Haushalt, die Finanzen und in diesem Jahr auch die Neufassung der Satzung. Da eine Abstimmung der Mitglieder und Markenpartner vor Ort nicht möglich war, wurden bereits vorab alle Beschlüsse in Form einer schriftlichen Stimmabgabe eingeholt. „Die hohe Zustimmung unserer Partner und Mitglieder freut mich sehr. Es zeigt, dass wir gute Arbeit leisten und uns weiterhin mit Themen, wie Fachkräftesicherung, Ausbildung und Nachhaltigkeit beschäftigen müssen“, betont Klemens Heininger, Geschäftsführer des Wirtschaftsförderverbands DONAURIES. „Wir sind bereits mitten in den Planungen für das Jahr 2022 und werden auch im kommenden Jahr wieder zahlreiche Projekte realisieren“, so Heininger abschließend.

Zurück