DONAURIES Verein(t) - Ehrenamt, das begeistert!

Hinter den Kulissen bei den Dreharbeiten zum Filmprojekt „DONAURIES Verein(t)“ mit der Hundestaffel des BRK Nordschwaben.
© Huckleberryking/Gregor Wiebe

 

Im Landkreis Donau-Ries gibt es zahlreiche Vereine mit langer Tradition, großer Beliebtheit und überregionaler Bekanntheit. Neben klassischen Sport- oder Musikvereinen, haben sich hier in der Region aber auch Menschen zusammengetan, die das Interesse für außergewöhnliche Aktivitäten und Hobbies teilen. Wie vielfältig das Donau-Rieser Vereinsleben ist, zeigen vier Filme, die ab sofort unter www.donauries.bayern/ehrenamt angesehen werden können.

Dafür besuchte Mirko Zeitler, Moderator bei Hitradio RT1 Nordschwaben, vier unterschiedliche Vereine, lernte die dort tätigen Ehrenamtlichen kennen und durfte auch selbst aktiv werden. Begleitet wurde er vom Kamerateam der Produktionsfirma Huckleberryking aus Donauwörth. In den Filmen vorgestellt werden der Schnupclub Unterbuch, das Zentrum B+ in Blossenau, die Harburger Schlosshexen und die Hundestaffel des BRK Nordschwaben.

„Es freut mich sehr, dass wir mit den vier Filmen nicht nur die Vereinsvielfalt bei uns im Landkreis darstellen können, sondern auch zeigen, wie wichtig bürgerschaftliches Engagement für die Region ist.“, betont Landrat Stefan Rößle. „Vereinsleben verbindet, bringt Menschen zusammen und ist insbesondere in kleineren Gemeinden ein wichtiger Bestandteil des Dorflebens.“, so Rößle weiter. „Dieses Engagement zu fördern und gerade auch bei jüngeren Menschen dafür zu werben, ist mir ein sehr wichtiges Anliegen.“, ergänzt Landrat Rößle.

Seit 2018 gibt es im Landkreis Donau-Ries dafür das Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement. Ehrenamtsbeauftragte Karin Brechenmacher setzt sich seitdem für die Unterstützung Donau-Rieser Vereine und Ehrenamtlicher ein. Das Filmprojekt „DONAURIES Verein(t)“ setzte sie in Kooperation mit dem Wirtschaftsförderverband DONAURIES e. V. um. „Es freut mich, dass wir einen Einblick in doch sehr unterschiedliche Vereine geben können.“, so Karin Brechenmacher. „Hier im Donau-Ries haben wir ein wirklich einzigartiges Vereinsleben und mittlerweile mehr als 60.000 Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Diese Vielfalt der Vereine und das hohe Engagement in der Region tragen so auch erheblich zur Lebensqualität bei.“, erläutert Brechenmacher.

Alle Informationen zum Filmprojekt „DONAURIES Verein(t)“ und zur Koordinierungsstelle Bürgerschaftliches Engagement sind unter www.donauries.bayern/ehrenamt zu finden.

Zurück